Zattoo ermöglicht IPTV in der Schweiz über Mobilfunk

Für Fans von linearem TV und mobilen Endgeräten hat Zattoo gute Neuigkeiten. In der Schweiz wurde die Zusammenarbeit mit dem Provider Orange beschlossen. Ab sofort ist in allen Mobilfunk-Datenverträgen optional Live-TV zu haben. Das herkömmliche Datenvolumen bleibt dabei unangetastet.

 

Schon einmal wurde mit der terrestrischen Übertragung eines digitalen Fernsehsignales aufs Handy experimentiert. Die Lebensspanne von DVB-H war jedoch nur kurz, auch die Kompatibilität zu DVB-T brachte später keinen Durchbruch. Doch mittlerweile hat sich die technische Infrastruktur entscheidend verändert. Smartphones und Tablets mit großen Diagonalen, ausgestattet mit einer potenten Datenverbindung, haben den Bezug von hochwertigem Videomaterial zum Volkssport werden lassen. Das Bedürfnis nach Fernsehen in Echtzeit adressieren nun Zattoo und Orange in der Alpenrepublik.

Zeitversetzte Sendungen und großer Onlinerekorder

Den Konsumenten erwartet ein vollwertiges Smart-TV Paket mit dem bekannten Funktionsumfang des Web-TV Anbieters. Das bedeutet 120 Sender aufwärts, mit einem Anteil von 30 Stück in High Definition, wahlweise als Stream auf Smartphone, Tablet, Computer oder Flachbildschirm. Der eigentliche Clou ist jedoch die Loslösung des TV-Datenverkehrs aus dem gebuchten Volumen. So kann ohne Angst vor einem abrupten Ende rund um die Uhr ferngesehen werden. Auf Wunsch zeitversetzt bis zu sieben Tage alte Sendungen. Die Funktion „Recall“ ist eine Art gigantische Mediathek. Ist gerade einmal keine Zeit für die Lieblingssendung, hilft ein Onlinerekorder weiter – und speichert maximal 250 Sendungen. Matthias Hilpert, Chief Commercial Officer von Orange Schweiz, begründet die Vereinbarung mit Zattoo: „Live Internet-TV gehört in der Schweiz zu den beliebtesten und am meisten genutzten Online-Services.“

Zattoo: Ausbau der Marktführerschaft

Zattoo eigne sich besonders zur Zusammenarbeit, da kein anderer Anbieter von Internetfernsehen innovativer und fortschrittlicher sei. In der Schweiz beziehen bislang monatlich hunderttausende Zuschauer Live-TV von Zattoo. Über Orange könnte jetzt die Verbreitung noch einmal einen ordentlichen Schub bekommen. Die Preisgestaltung ist dabei moderat. Für „Zattoo HiQ“ werden umgerechnet aufgerundet 4,80 Euro fällig. Abonnenten mit Volumen von drei GB oder zehn GB zahlen keinen Aufpreis für „Zattoo HD TV“ (herkömmliche Sender inklusive). Zudem umfasst der Speicher des Onlinerekorders 20 Sendungen.

 

Quelle: Zattoo

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*