Vodafone TV – neues IPTV Angebot gestartet!

Am 17. Februar ging mit Vodafone TV ein lang erwartetes neues IPTV-Angebot an den Start. Es hat einiges zu bieten – über eine hybride Box wird hier das innovative IPTV mit dem herkömmlichen Fernsehen über Satellit oder Kabel kombiniert.

Im Basisangebot zwölf HD-Programme

Ab sofort gibt es IPTV auch bei Vodafone. In der Basisversion warten auf den Zuschauer zwölf HD-Programme. Zu denen zählen die wichtigsten Free-TV-Sender, also unter anderem ARD, ZDF, RTL, SAT.1, ProSieben, Vox, kabel eins und Sport1. Außerdem sind 50 weitere Programme im Basisangebot von Vodafone verfügbar – in SDTV. Zusätzlich sind vier Pay-TV-Pakete buchbar. Diese bündeln die kostenpflichtigen Pay-TV-Kanäle thematisch. Der IPTV-Anbieter hat des Weiteren Senderpakete in Fremdsprachen wie Türkisch, Russisch und Polnisch im Angebot.

2 MBit für HD-Filme

Die Vodafone Videothek hat natürlich rund um die Uhr ihre Pforten “geöffnet”. Hier gibt es alles, von Serien, Kinderprogrammen und mitreißenden Dokumentationen bis hin zu den neuesten Hollywood-Blockbustern. Jedoch weist die Vodafone Videothek eine Besonderheit auf: Während bei vielen anderen IPTV- oder Video-on-Demand-Dienstleistern eine hohe Datenrate Voraussetzung ist, können in der Vodafone Videothek fast alle DSL-Kunden Filme „leihen“. Eine Bandbreite von nur zwei MBit genügt dem hybriden Festplattenrecorder von Vodafone für HD-Filme. Seine Filme kann man dabei ganz bequem vor dem eigenen Fernseher auswählen. Über Nacht lädt die Vodafone-TV-Box die persönliche Filmauswahl dann auf die Festplatte herunter. Ab einer DSL-Geschwindigkeit von 5 MBit können die Filme ohne Warten angeschaut werden.

Zauberwort: Hybrid

Das Wort „Hybrid“ stammt vom Lateinischen „Hybrida“ ab und bedeutet so viel wie etwas Gebündeltes, Gekreuztes oder Gemischtes. Dadurch, dass Vodafone das DSL-Fernsehen mit den herkömmlichen Empfangswegen über Kabel und Satellit kombiniert, sind IPTV-Dienste wie VoD und das EPG schon bei einer geringen Bandbreite nutzbar. Die innovative Vodafone-TV-Box integriert Satelliten- und Kabelanschluss und ergänzt sie durch IPTV. Wer ausschließlich Fernsehen über IP möchte, benötigt eine Bandbreite von mindestens 5 MBit, für die HD-Programme, die auch über Satellit empfangen werden können, ist eine 10 MBit-Bandbreite nötig.

90 Stunden HD-Filme

Die Vodafone-TV-Box hat ein Speichervolumen von 320 Gigabyte. Sie bietet damit genug Platz für circa 90 Stunden Videomaterial in HD-Qualität und 140 Stunden im SD-Format. Die Set-Top-Box kann außerdem Serien regelmäßig und automatisch aufzeichnen. Suvh lässt sich während des Fernsehens bequem eine andere Sendung aufzeichnen. Dafür sorgt der eingebaute Dual-Tuner, mit dem die Vodafone-TV-Box zwei Sender zur gleichen Zeit empfangen kann. Ferner kann das TV-Programm jederzeit angehalten oder zurückgespult werden. Die Lieblingsszene lässt sich damit so oft wie möglich anschauen.

TV-Zeitschrift, adé!

Die gute alte Fernsehzeitschrift dürfte für Vodafone-TV-Kunden auch ausgedient haben. Denn die findet sich nun gleich im Fernseher. Die elektronische Programmzeitschrift, EPG genannt, ordnet alle Sendeplätze übersichtlich auf dem TV-Bildschirm an. Und diese elektronische Fernsehzeitung hat einiges mehr zu bieten: Denn neben einer 14-Tage-Vorschau gibt es neben Detailinfos zu jeder Sendung eine einfache Programmsuche und mit der Erinnerungsfunktion können Sie kein TV-Highlight mehr verpassen.

Testphase läuft seit Dezember

Bereits im Dezember haben mehrere hundert Kunden Vodafone TV ausprobieren dürfen. Nun, nach dem offiziellen Start, lässt sich das IPTV-Schmankerl von Jedermann buchen. Im Komplettangebot mit Internetanschluss, TV-Basispaket und einer DSL- und Sprachflat kostet das derzeit knapp 40 Euro im Monat. Für bereits bestehende DSL-Pakete kostet die IPTV-Grundversorgung mit 50 Programmen und zwölf HD-Sendern zehn Euro monatlich. Mehr Infos und Bestellung hier auf www.vodafone.de/tv.

Webtipps zum Beitrag:

» IPTV Anbieter Übersicht
» Telekom IPTV
» Alice IPTV

Quelle & Bild: Vodafone Presse

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

banner