UlangoTV 1.0 geht an den Start.

Nach einer fast einjährigen Einführungsphase, wird UlangoTV in der Version 1.0 am 27.02.2015 an den Start gehen. Grundlegend arbeitet der Dienst an der Schnittstelle zwischen TV und Fernseher. Ziel ist es, wie bei vielen anderen SmartTV-Diensten, das Internet mit den Fernseher zu vereinen. Neben verschiedenen Apps kann der User auch IPTV-Sender über UlangoTV nutzen

UlangoTV

UnlangoTV ist ein junges Start-UP-Unternehmen mit großen Zielen. Dabei haben sie sich das Ziel gesetzt, den Content und das eigentliche System mit den Usern Schritt für Schritt aufzubauen. Durch die Registrierung der User, konnte die Basis des Contents auf 20.000 Webseiten erweitert werden. Nachdem UlangoTV zunächst kostenlos war, wird es den Dienst nun auch als kostenpflichtige Version geben. “Ulango Premium” bildet dabei die kostenpflichtige Variante. “Ulango Basic” bleibt für die User kostenlos und ist auf den Status von 2014 mit stark reduzierten Inhalten.

UserAppStore

Der TV-Hersteller Samsung bietet seinen Usern die Möglichkeit, eigene Apps an einer IP-Adresse zu hinterlegen. Durch den Wechsel der IP gehen auch die Apps verloren. Dieses Problem löst UlangoTV in seiner neuen Version. Im UserAppStore können sowohl externe Apps als auch eigene Apps zusammen gestellt werden. Der UserAppStore kann dabei zunächst nach TV-Apps durchstöbert werden. Die Auswahl ist dabei riesig und bietet auch ein großes internationales Angebot. Wenn man die Lieblings-Apps ausgewählt hat, können diese in einer Sync-Liste zusammengestellt werden. Nun muss das TV-Gerät ausgewählt und die Apps in der Liste auf Kompatibilität geprüft werden. Danach erfolgt eine Synchronisation der Apps mit dem SmartTV. Fortgeschrittene Entwickler haben sogar die Möglichkeit, eigene Apps auf den Server zu laden und in die Liste einzupflegen.

Channel Store

Hier kann der User nach IPTV-Streams weltweit stöbern und diese in einer Playliste zusammenstellen. Dabei wird die Auswahl permanent erweitert. Hier können mit dem Premium-Account drei Fernseher gleichzeitig registriert werden. Alle zusammengestellten Playlisten stehen automatisch auf allen Geräten zur Verfügung. Besonders für internationale Sender eignet sich der Channel Store, da diese nur selten auf dem Fernseher zur Verfügung stehen. Hier können aber auch eigene URL’s eingefügt werden, um abonnierte Inhalte darzustellen. Aktuell laufen noch die letzten Tests, bevor der Dienst ab 27.02.2015 in neuem Glanz an den Start geht.

Quelle: UlangoTV

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*