Telekom: Entertain kann Festnetz-Bilanz aufbessern

Das TV-Angebot Entertain befindet sich in einem fortlaufenden Wachstumsprozess. Im letzten Quartal konnte die IPTV-Plattform der Deutschen Telekom sogar die ansonsten schwächelnden Bilanz im Festnetz-Geschäft aufbessern.

Weiter im Aufwärtskurs

Die Deutsche Telekom hat am Donnerstag ihre Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2014 vorgestellt. Für die TV-Plattform Entertain brachten die vergangenen drei Monate einen moderates Wachstum mit sich: Insgesamt 59.000 Kunden kamen beim TV-Dienste der Telekom hinzu, was einem Wachstum von 2,5 Prozent entspricht. Insgesamt empfangen nun 2,377 Millionen Abonnenten über IPTV oder Satellit Entertain. Verglichen mit dem Vorjahrszeitpunkt, wuchs die Zahl der Entertain-Kunden damit um 256.000 an, was einem Plus von 12,1 Prozent über zwölf Monate entspricht. Der Kunden-Zuwachs bei der TV-Plattform der Deutschen Telekom ist damit weiter ungebrochen. Die Zahl der Neukunden im dritten Quartal 2014 liegt insgesamt im Bereich der durchschnittlichen 60.000 Neukunden, die Entertain im Verlauf der letzten zwei Jahre pro Quartal gewinnen konnte.

Entertain rettet Bilanz

Mit einem Gesamt-Umsatz von 5,587 Milliarden Euro in Deutschland, musste die Telekom hierzulande einen leichten Rückgang ihrer Einnahmen um 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal hinnehmen. Die Umsätze mit der TV-Plattform Entertain lagen mit 276 Millionen Euro bei 4,94 Prozent der Gesamtumsätze. Vor allem im Bereich der Festnetz-Anschlüsse konnte der TV-Dienst dabei die Bilanz des Quartals stark verbessern: Während die Umsätze im Festnetz generell in allen Bereichen sanken, legte hier ausschließlich der TV-Bereich zu. Von den 2,481 Milliarden Euro Umsatz im deutschen Festnetz-Geschäft, machte Entertain im dritten Quartal 2014 einen Anteil von 11,12 Prozent aus – und erreichte dabei einen neuen Spitzenwert.

Europaweites Wachstum

Auch europaweit konnte das Fernsehgeschäft der Deutschen Telekom weiter wachsen. Das Geschäft auf Basis von IPTV, Kabel- und Satellitenfernsehen erlebte außerhalb von Deutschland einen Zuwachs von 51.000 Abonnenten bzw. 1,4 Prozent. Insgesamt versorgt die Telekom seinen deutschen Entertain-Kunden damit zusätzliche 3,67 Millionen Abonnenten mit Fernsehen. Das größte Wachstum konnte in Griechenland mit 25.000 Neukunden verzeichnet werden. In anderen Märkten, wie Rumänien, sank die Zahl der TV-Kunden hingegen leicht. Im Vergleich zum Vorjahrszeitpunkt legte das internationale TV-Geschäft der Deutschen Telekom mit zusätzlichen 272.000 Kunden um 8 Prozent zu.

Quelle: Deutsche Telekom

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*