Smarte Neuheiten auf der IFA 2012 in der Vorschau

Was zukünftig alles im Wohnzimmer stehen kann, wird demnächst auf der IFA 2012 präsentiert. Während der weltweit größten Messe für Unterhaltungselektronik, werden zahlreiche bekannte Hersteller einen Ausblick auf die Zukunft des technischen Leistungsvermögens ihrer Geräte geben. 4K, 3D und OLED heißen dieses Jahr die Schlüsselthemen.

 

Die 52. Internationale Funkausstellung findet vom 31. August bis zum 5. September in Berlin statt. Täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr können die aktuellsten Innovationen begutachtet werden, Fachbesucher können zwei Stunden früher eintreten. Die Ticketpreise beginnen ab elf Euro. Doch auch hier bei IPTVtoday wird über alle wichtigen Neuheiten zeitnah berichtet.

Toshiba mit 4K und Lösungen fürs Heimnetzwerk

Toshiba hat angekündigt, zusätzliche 4K-Geräte vorzustellen. Dem bereits bekannten 55ZL2G sollen weitere Modelle folgen. Bei 4K handelt es sich um den Nachfolger von Full HD. 4K ist mit einer Auflösung von 3840 mal 2160 Pixeln viermal höher aufgelöst, als der bisherige Spitzenstandard für HDTV. Toshiba sieht durch diese Technik allerdings nicht nur ein besseres Bild bei Videomaterial gewährleistet. Auch die Darstellung zusätzlicher Inhalte, wie Websites mit Hintergrundinformationen zum laufenden Programm, ist möglich. Bei der YL985G-Serie soll es sich dagegen um rahmenlose Flachbildschirme mit extrem potenter Rechenpower handeln.

 

Außerdem feiert die erweiterte Version des IPTV-Dienstes „Toshiba Places“ Premiere. Die heimische Vernetzung wird auch in der Betonung von Wireless Display (WiDi) gewürdigt. Laptops können auf diese Weise per WLan den Flachbildschirm als XXXL-Monitor rekrutieren, um zum Beispiel Urlaubsfotos, Videos und mehr abzuspielen. Ein anderer Baustein für das Konzept von Multiscreen, verbirgt sich hinter dem Kürzel „AT270“: ein 7,7-Zoll (19.6 cm) Tablet mit AMOLED-Display. 3D ohne Brille, sowohl per TV, als auch auf dem Notebook, ist ein weiterer Punkt im Produktportfolio.

LG setzt sich mit OLED-TV an die Spitze

LG wird mit einem gigantischen 55 Zoll (139,7 Zentimeter) OLED-TV ins Rennen um die Gunst des Publikums gehen. Bei einer Tiefe von schmalen 4 Millimetern, erhält der Begriff „Flachbildschirm“ eine neue Bedeutung. Das weltweit größte und flachste OLED-Gerät wird erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgeführt.

 

Die 3D Technologie CINEMA 3D wurde optimiert und eine intuitive Benutzeroberfläche („Magic Remote“) soll den Zugang zu einer erweiterten Auswahl an Smart-TV Apps und frischen 3D-Inhalten erleichtern. Flaggschiff ist hier ein 3D-Gerät mit UD-Panel, welches mit 84 Zoll Diagonale daherkommt und über 4K-Auflösung verfügt.

Samsung mit Sprach- und Gestensteuerung, sowie „Smart View“ dabei

Samsung tritt dagegen unter anderem mit je einem 75 Zöller und einem 65 Zöller in die Manege. Beide sind bis unter die Decke mit den derzeit technisch machbaren Features vollgeladen. Aktives 3D, die Steuerung über Sprache und Gesten, sowie „Smart View“. Letzteres ermöglicht eine Fortsetzung des Fernsehprogramm auf Smartphones oder Tablets. Die hier vorgestellten Hersteller und ihre Produkte, stellen nur einen kleinen Ausschnitt der zu erwartenden Highlights dar. Marken wie Sharp, Sony, Panasonic, Philips und viele mehr, werden ebenfalls aufregende und vielversprechende Entwicklungen präsentieren. IPTVtoday hält Sie auf dem Laufenden.

 

Quellen: IFA, Toshiba Europe, LG Electronics Deutschland, Samsung Electronics

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*