Sky verzeichnet Rekordwachstum

Herausragend gute Ergebnisse konnte die Sky Deutschland AG im dritten Quartal des Geschäftsjahr 2014/15 verzeichnen. Dabei konnte Sky über die gesamte Angebotspalette hinweg ein Zuwachs an Kunden erreichen. Vorsitzender des Vorstandes Brian Sullivan sieht die Gründe dafür hauptsächlich darin, dass Sky sich konsequent am Kunden orientiert und basierend darauf exklusive Inhalte bereitstellt.

Die Kennzahlen im Überblick

Die Zahl der direkten Abonnenten stieg um 103.000. Dieser Wert liegt 61 Prozent über dem Vorjahreswert (64.000). Insgesamt liegt die direkte Abonnentenzahl bei 4,225 Millionen. Somit ist die Zahl der direkten Abonnenten in den letzten 12 Monaten um knapp 0,5 Millionen angestiegen. Dies entspricht dem höchsten Kundenwachstum in der Unternehmensgeschichte. Für die Finanzkennzahlen bedeutet dies einen steigenden Gesamtumsatz von 421 Millionen auf 455 Millionen Euro.

Wachstum in allen Abonnement-Produkten

Nicht nur die direkten Abonnements sind Träger des Erfolgs. Auch die Angebote Sky Premium HD, Snap, Sky Online und die Sky Zweitkarte sorgten für ein Wachstum aller zahlenden Abonnenten von 16 Prozent auf ca. 7 Millionen Kunden. Dabei legte auch Sky+ zu und verzeichnet einen Wachstum von 105.000 Kunden auf nun 2,099 Millionen Kunden. Auch im Bereich des Online-Fernsehens konnte Sky mit Sky Go bei allen wichtigen Kennzahlen zulegen. Im Jahresvergleich stieg die Anzahl der Logins hier um 88 Prozent.

Erfolgreiche Eigenproduktionen

Nicht nur die exklusiven Serieninhalte und Sportangebote sorgen bei Sky für den Erfolg. Auch auf dem Gebiet der Eigenproduktionen hat Sky die ersten Titel erfolgreich veröffentlicht. Hier feierte im März die zwölfteilige Krimi-Serie “100 Code” Premiere. Eine weitere Serie “Fortitude” konnte bereits im Januar in der Originalversion veröffentlicht werden. Darüber hinaus versucht Sky möglichst exklusiv die neuen Staffeln von “The Walking Dead”, “Games of Thrones” und “House of Cards” bereitzustellen.

Innovatives Feedback durch Sky 360

Durch die breite Angebotspalette wird es immer schwieriger, einen umfassenden Blick über das Zuschauerverhalten zu bekommen. Um dies dennoch zu ermöglichen, hat Sky ein Modell zur plattformübergreifenden Reichweitenmessung eingeführt. Mit Sky 360 kann die Ausstrahlung von Sky über alle Kanäle (u.a. auch in Sportsbars) gemessen werden. So konnte beispielsweise ermittelt werden, dass bei einer Bundesliga-Liveüertragung an einem Spieltag bis zu 6 Millionen Zuschauer eingeschaltet haben.

Quelle: Sky

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.