Quartalszahlen von Netflix begeistert nicht nur die Börse

Der Jahresabschlussbericht von Netflix untersteicht den globalen Erfolg des Unternehmens. Steigende Nutzerzahlen und wachsende Nettogewinne sind hier vorprogrammiert. Doch Netflix hat noch lange nicht genug. Bereits jetzt gibt der VoD-Anbieter eine Prognose für die Zukunft. Diese sieht eine Ausweitung der globalen Expansions-Politik vor.

Die Zahlen aus Q4 2014

Eine deutliche Steigerung in allen wichtigen Bereichen ist Netflix im Vergleich zum Geschäftsjahr 2013 gelungen. Dabei stieg der Quartalsumsatz auf 1,3 Millarden Dollar. Das bedeutet eine Steigerung um mehr als 35 Prozent. Auch der Gewinn stieg dadurch auf 83 Millionen Dollar und wurde damit verdoppelt. Hierbei muss noch erwähnt werden, dass auch eine Steuergutschrift ein Grund dafür war. Die Zahl der neuen Nutzer belief sich im Jahr 2014 auf 13 Millionen. Im Vergleich dazu waren es 2013 noch 11 Millionen. Dies bedeutet eine aktuelle Zahl an Nutzern von 57,4 Millionen weltweit.

Prognose für die nächsten zwei Jahre

Für das aktuelle Quartal beläuft sich die Gewinnprognose von Netflix auf 37 Millionen Dollar. Die Nutzerzahlen sollen damit weltweit auf 61,4 Millionen ansteigen. Innerhalb von den nächsten zwei Jahren will Netflix seinen Verbreitungsgrad, welcher sich aktuell auf 50 Länder begrenzt, auf insgesamt 200 Länder ausweiten. Damit halten sie weiterhin an ihrer bisher erfolgsversprechenden Expansions-Politik fest. Noch in diesem Quartal wird Netflix in Australien und Neuseeland an den Start gehen. Auch in China will Netflix expandieren. Hier werden sich die Investitionen zunächst in einem moderaten Bereich bewegen. Diese Zahlen und Prognosen wurden an der Börse äußerst positiv aufgenommen und bescherten der Aktie ein Wachstum von 16 Prozent.

Content

Netflix setzt bei seiner Markt-Strategie verstärkt auf Eigenproduktionen. Alleine 2015 sollen insgesamt 320 Stunden im laufenden Programm abgespielt werden. 2014 waren es hier lediglich ein Drittel davon. Für Eigenproduktionen ist das Budget von Netflix bisher auf 9,5 Milliarden Dollar angewachsen. Dafür holt sich Netflix für kommende Investionen ca. eine Milliarde neues Geld als langfristige Schulden. Somit verfolgen sie eine ähnliche Strategie wie der große Rivale Amazon. Bisher haben die Eigenproduktionen einen enormen Erfolg zu verzeichnen. Netflix hat sich hier seit 2012 45 Emmys, 10 Golden Globes und zwei Academy Awards gesichert. Somit sind die Investitionen in dem Bereich auch eine Investition in die Zukunft.

Quelle: Netflix

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*