O2 startet IPTV Dienst

Während die Konkurrenz seit langer Zeit bereits IPTV-Angebote hat, war O2 bisher nur im Festnetz und Mobilfunkgeschäft vertreten. Dies möchte man nun ändern und steigt mit O2 TV in den Markt ein. Dabei hat man sich einen starken Partner an die Seite geholt. Durch waipu.tv sind vom Start weg bereits über 100 Sender verfügbar, wobei die meisten auch in HD angezeigt werden können. Preistechnisch geht es bereits bei 4,99 Euro pro Monat los, was durchaus als günstig bezeichnet werden kann.

Erster Monat kostenlos

Durch die Partnerschaft mit waipu.tv kann O2 sein neues IPTV-Angebot bereits zur Einführung am 02.05.2019 sehr umfangreich gestalten. Damit gesellt sich der Anbieter in die Riege derer, die neben Festnetz und Mobilfunk auch ein ansprechendes Fernsehprogramm im Portfolio haben. Mehr als 100 Sender sind dabei verfügbar, wovon über 70 HD-Qualität aufweisen. Damit liegt man am Puls der Zeit und kann durchaus mit den bestehenden Diensten von der Telekom oder Vodafone konkurrieren. Wer sich für O2 TV entscheidet, der bekommt zur Begrüßung den ersten Monat geschenkt. Auch sehr vorbildlich ist die Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt wieder zu kündigen. Eine Mindestvertragslaufzeit besteht nicht.

Die Tarife im Detail

Die Telefónica-Tochter hat sich dafür entschieden, das Angebot zu staffeln. Mit O2 TV S, M und L stehen drei Optionen zur Auswahl. Die kleinste Variante startet dabei mit günstigen 4,99 Euro pro Monat. Hierbei muss allerdings auf HD verzichtet werden und auch das Programmangebot fällt mit 80 Sendern etwas spärlicher aus. Dafür gibt es allerdings 25 Stunden Speicherplatz für Aufnahmen. Wer 8,99 Euro investiert, dem steht bereits die volle Senderliste inklusive der HD-Option zur Verfügung. Auch der Speicherplatz für Aufnahmen erweitert sich um das vierfache auf insgesamt 100 Stunden. Legt man nochmals einen Euro pro Monat hinzu, so kann man auch im Mobilfunknetz und damit unterwegs sein Lieblingsprogramm ansehen. In allen Fällen ist man nicht auf einen Anschluss des Anbieters aus München angewiesen.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

banner