Neue Studie zu IPTV Angeboten

In einer neuen Studie von Sapient und [tbb*] werden zwölf iTV- und IPTV-Angebote aus neun Ländern, darunter auch die Angebote von Premiere und T-Online Vision in Deutschland untder die Lupe genommen. Die “Top Performer” T-Online Vision, Sky und Homechoice erhielten eine positives Ergebnis.

Außerdem kam die Studie zu folgenden Ergebnissen:

  • Künftige IPTV-Markteinführungen, die keinen gesteigerten Wert
    auf das User-Interface Design legen oder keine sinnvollen
    interaktiven TV-Funktionalitäten anbieten, werden sich in den stark
    umkämpften Märkten nicht durchsetzen können.
  • Um Erfolg zu haben, müssen die Anbieter ihre Angebote
    intelligent bündeln und ihren Kunden einen echten Mehrwert bieten.
  • Die Erlöse aus IPTV-Plattformen werden zwar zunächst relativ
    gering ausfallen, wenn jedoch der Markt und die Entwicklung der
    ersten Services sorgfältig beobachtet werden, sind rasche
    Fortschritte bei der Entwicklung hin zum Massenmarkt zu erwarten.
  • Die Mehrzahl der IPTV-Betreiber fokussiert sich stärker darauf
    ihren Marktanteil über Preis- und Vermarktungsstrategien zu
    vergrößern, als nachhaltige Service-Angebote zu entwickeln, die
    Kundenbedürfnisse erfüllen.

Diese und neuere Studien, sind hier bei thebrainbehind.com erhältlich. Leider nur gegen ein Entgeld …

Eingeordnet unter: ,

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*