Neue öffentlich-rechtliche HD-Sender bei Vodafone TV

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten strahlen ab dem 1. Mai 2012 zehn neue HD-Kanäle aus. Die neuen hochauflösenden Sender werden auch beim IPTV-Angebot Vodafone TV zu sehen sein – jedoch erst ab dem 3. Mai.

Vodafone stockt auf – nach Feiertag

Wie ein Mitarbeiter des Unternehmens im Vodafone-Forum bekannt gab, wird sich die für den 1. Mai geplante Aufschaltung der neuen HD-Sender von ARD und ZDF wohl um zwei Tage verzögern. Konkrete Gründe für die Verschiebung des Termins wurden nicht genannt – der Verweis des Vodafone-Mitarbeiters auf den Feiertag am 1. Mai lässt aber vermuten, dass die Änderung des Startpunkts wohl mit dem arbeitsfreien Tag zusammenhängen könnte. Mit den insgesamt zehn neuen HD-Kanälen wird Vodafone TV ab dem 3. Mai insgesamt 28 hochauflösende Sender anbieten. Aus dem Forum des Telekommunikationsanbieters geht weiterhin hervor, dass bei Vodafone mit einer baldigen Aufnahme der Programme SuperRTL HD und RTLNITRO in das IPTV-Sortiment gerechnet wird.

Neue HD-Programme werden boykottiert

Mit ZDFneo HD, ZDFkultur HD, ZDFinfo HD, KiKA HD, Phoenix HD, 3sat HD, BR Süd HD, WDR HD, NDR NI HD und SWR BW HD werden ab Anfang Mai ein Großteil der öffentlich-rechtlichen Drittprogramme auch in hochauflösender Form über Deutschlands Fernsehgeräte flimmern können. Neben Vodafone TV haben bisher nur das IPTV-Wettbewerberprodukt Entertain von der Telekom und einige regionale Anbieter bekannt gegeben, die neuen HD-Programme der öffentlich-rechtlichen in ihr Sortiment aufzunehmen. Grund dafür ist, dass sich ARD und ZDF momentan im Streit mit den deutschen Kabelnetzbetreibern befinden. Die Rundfunkanstalten wollen die bisherigen jährlichen Zahlungen an die Kabelnetzbetreiber in Höhe von jährlich etwa 60 Millionen Euro einstellen – die Kabelanbieter boykottieren deswegen momentan noch die neuen HD-Sender.

Webtipps zum Beitrag:

» Telekom IPTV
» Vodafone IPTV

 

Quelle: https://forum.vodafone.de/t5/Vodafone-TV/Fehlende-Neue-HD-Sender/td-p/77010/page/4

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.