Netflix und Vodafone in Verhandlungen über Zusammenarbeit

Der amerikanische VoD-(Video-On-Demand) Anbieter Netflix befindet sich zurzeit in Gesprächen mit dem britischen Mobilnetz-Betreiber Vodafone über eine zukünftige Zusammenarbeit. So könnte sich für Vodafone-Kunden bald ein attraktives VoD-Angebot ergeben. In Großbritannien gibt es bereits Bestrebungen bei Vodafone, das VoD-Angebot einhergehend mit zukünftigen 4G-Verträgen anzubieten. Wie die Angebote in Deutschland aussehen könnten, bleibt jedoch bisher noch unklar.

Lukrative VoD-Märkte in Europa

Wie die britische Zeitung Telegraph berichtete, könnte eine Zusammenarbeit von Vodafone und Netflix kurz bevor stehen. Zwar schwiegen sich beide Parteien bezüglich der Gerüchte bisher aus, eine Zusammenarbeit könnte sich jedoch zur Neukundengewinnung sowohl für Vodafone als auch für Netflix auszahlen. Vor allem Vodafones starke Präsenz in Deutschland, Spanien, Italien und der Türkei stellt für Netflix eine lukrative Möglichkeit dar, sich in Europa zu etablieren. Denn der VoD-Anbieter ist bisher lediglich in den Niederlanden, Skandinavien und Irland aktiv. Ein entsprechendes VoD-Angebot in Verbindung mit dem Kauf eines der Nokia Lumia-Modelle, sind im britischen Vodafone-Tarifkatalog somit bereits vorhanden.

Preisdruck zwingt Netflix zu Erhöhungen

Kürzlich kündigte Netflix jedoch eine Preiserhöhung für Neukunden in den USA an. So steht der monatliche Flatrate-Preis für neue Netflix-Abonnenten vor einer Erhöhung von bis zu 2 Dollar. Für Bestandskunden sollen die Preise jedoch, laut dem amerikanischen Unternehmen, zunächst stabil bleiben. Ob diese Preiserhöhung mit einem möglichen Schnellstart in Europa zu tun hat, ist fraglich. Die Gründe könnten vielmehr mit dem aktuell tobenden Preiskampf im VoD-Bereich zusammenhängen. Denn Konkurrenten wie Amazon Prime Instant Video bieten ihre Online-Videotheken bereits zu Niedrigstpreisen ab 49 Euro jährlich an. Bei solch hohem Preisdruck sind konstante Flatrate-Preise also offensichtlich auf Dauer nicht zu halten. Wie also mögliche Launch-Pakete preislich in Deutschland aussehen könnten, ist bisher noch nicht abzusehen.

Expansion steht fest

Was jedenfalls klar ist: Netflix wird nach Europa expandieren. Dies hatte CEO Reed Hastings bereits Anfang des Jahres angekündigt: “Wir planen Ende des Jahres eine substantielle Expansion in Europa.”. Angesetzt ist ein Launch in Deutschland ab September. Es steht insofern fest, dass die Netflix-Angebote in absehbarer Zeit auch in Deutschland verfügbar sein werden. Die Frage, die offen bleibt, ist: In welcher Form und zu welchem Preis? Eine Zusammenarbeit mit Vodafone bleibt da bisher also eine – wenn auch die wahrscheinlichste – von mehreren Möglichkeiten.

Quelle: Telegraph, Bloomberg

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*