Netflix soll im September nach Deutschland kommen

Der VoD-Dienst Netflix soll im September 2014 nach Deutschland kommen. Serienfans blicken dem Start freudig entgegen – jedoch muss Netflix erst noch einige Hürden nehmen.

Netflix für Deutschland

Der US-Streamingdienst Netflix soll im September auch in Deutschland an den Start gehen. Das berichtete das Tech-Portal „Curved“ unter Berufung auf „mehrere mit dem Prozess vertraute Personen“. Der Plan sehe vor, den VoD-Dienst mit einer groß angelegten Werbekampagne in Deutschland zu launchen, so das Portal. Netflix selbst äußerte sich bisher nicht zu den Berichten. Da jedes Jahr im September die IFA in Berlin stattfindet, scheint ein Start in diesem Monat jedoch aus Marketing-Gründen ein durchaus nachvollziehbarer Plan zu sein.

Der Ruf eilt voraus

Als weltweit größter Anbieter von Video-on-Demand-Abos, zählt das Unternehmen derzeit 44 Millionen Kunden. Für einen monatlichen Festbetrag (in den USA sind es 7,99 US-Dollar) bietet Netflix seine komplette Video-Bibliothek zum Abruf an. Dank hochwertiger Eigenproduktionen, allen voran das 100-Millionen-Dollar-Serienprojekt „House of Cards“, machte der Anbieter in den letzten Jahren immer wieder von sich reden – und baute so einen Mythos um seine Marke auf, der dem VoD-Dienst weltweit vorauseilt.

Herausforderungen

Ob die Erwartungen an den Dienst letztendlich auch in Deutschland erfüllt werden können, bleibt abzuwarten. Als VoD-Anbieter hat Netflix beim Eintritt in neue Märkte mit zahlreichen Herausforderungen zu kämpfen. Neben den medienrechtlichen Gegebenheiten des jeweiligen Landes, muss sich der Konzern unter anderem auch mit Bewegtbild-Verwertungsrechten für die jeweiligen Märkte auseinandersetzen, was die Vielfalt der angebotenen Inhalte schmälern könnte. Zudem sind weitere Markt-Eigenheiten zu meistern, wie eine überaus starke Regulierung in Frankreich (wo ein Netflix-Start ebenfalls für 2014 erwartet wird) oder in Deutschland der Fakt, dass die Mehrheit des Publikums an synchronisierte Inhalte gewöhnt ist. Wie Netflix letztendlich mit diesen Herausforderungen umgeht, wird sich zeigen.

Frankreich und Deutschland

Netflix ist derzeit mit seinem Angebot in den USA und in Kanada, Mexiko, Lateinamerika, England, Irland und Skandinavien sowie seit Ende 2013 auch in den Niederlanden verfügbar. Für das Jahr 2014 hatte die Unternehmensführung angekündigt, in weiteren Ländern Europas starten zu wollen. Mehr Details wurden dabei jedoch von offizieller Seite noch nicht genannt. Nachdem es Anfang des Jahres erste Gerüchte über geplante Starts in Frankreich und Deutschland gegeben hatte, die auf Stellenanzeigen mit entsprechenden Sprachkenntnissen zurückzuführen waren, gab es in den vergangenen Wochen wiederholt Hinweise auf den anstehenden Start in den beiden Ländern.

Quelle: Curved, Netflix

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*