Mit All-in-One kommt das Konkurrenzprodukt zu Magenta

Nach dem die Deutsche Telekom bereits auf der IFA ihr neues Produkt “MagentaEINS” vorgestellt hat, folgen nun Vodafone und Kabel Deutschland mit einem ähnlichen gemeinsamen Produkt. Hinter dem Namen “All-in-One” versteckt sich ein Mix aus Internet, TV und Mobilfunk. Wonach sich viele Kunden schon gesehnt haben, wird damit endlich real – alle Komponenten aus einer Hand zu einem Preis.

Die Mischung macht’s

Wer gerne im Internet surft, abends vor dem Fernseher sitzt und zusätzlich auch tagsüber kaum von seinem Smartphone wegkommt, für den ist das neue All-in-One-Paket von Vodafone Kabel Deutschland definitiv etwas. Dieses bietet Internet und Festnetz, Kabel TV und zusätzlich auch einen passenden Mobilfunktarif. Damit spart man sich mehrere Verträge und falls Probleme auftreten, hat man zukünftig nur einen Ansprechpartner. Ab dem 27.11.2014 wird das Angebot in dieser Form erhältlich sein.

Die gewohnten Pakete

Vodafone deckt in diesem Paket natürlich in erster Linie den Mobilfunkbereich ab. Hierbei sind die gewohnten Red Smartphone-Tarife mit Datenvolumen von 1,5 GB – 8 GB verfügbar. Für das Festnetz und Internet ist Kabel Deutschland zuständig. Im Vordergrund steht dabei das Paket “Internet&Telefon 100”. Das Fernseh-Paket muss dabei nicht zwangsläufig dazugebucht werden. Wenn daran Interesse besteht, dann bietet Kabel Deutschland hier das “Komfort 100”-Paket.

Preis und Leistung

Natürlich hat das Gesamtpaket auch einen angemessenen Preis. Mit dem Vodafone-Tarif (1,5 GB Datenvolumen) und dem Paket von Kabel Deutschland “Internet&Telefon 100” kostet der gesamte Tarif im ersten Jahr 49,89 Euro. Dieser Preis erhöht sich im zweiten Jahr auf 69,89. Wer das Angebot im vollen Maße genießen will und zusätzlich auch das KabelTV-Angebot nutzen möchte, der muss im Monat nochmal mindestens 10 Euro mehr investieren.

 

Doch dafür bekommt man auch etwas geboten. Neben den 100 Mbit/s im Internet, verfügt man dann auch über ein umfangreiches TV-Angebot. Insgesamt 33 Sender in HD plus einen HD-Video-Recorder. Dieser ermöglicht auch das zeitversetzte Fernsehen. Ist Kabel Deutschland nicht verfügbar, dann kann auch ein VDSL-Anschluss über Vodafone genutzt werden. Dieser bietet bis zu 29 HD-Sender und Zugriff auf die Videothek mit insgesamt 8.000 Filmen.

Weiterführendes

» mehr Informationen zum IPTV Angebot von Vodafone

Quelle: Kabel Deutschland & Vodafone

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

banner