IPTV-Boom trotzt Wirtschaftskrise

Überall hört man von Studien, die wachsende Zahlen bei den IPTV-Kunden versprechen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass laut einer neuen Studie vom Kommunikations-Marktforschungsunternehmen Infonetics Research auch weltweit ein Abonnenten-Schub prognostiziert wird. Demnach gab es 2008 eine Verdopplung auf 26 Mio. Kunden im Vergleich zum Vorjahr. Bis 2013 soll dieser Wert sogar auf sagenhafte 155 Mio. anschwellen.

IPTV Wachstum ungebremst

Das ist nur schwer zu glauben, denkt man an die momentane Weltwirtschaftskrise. Doch die ist auch am IPTV-Markt nicht einfach so vorbeigeschrammt. Am deutlichsten sieht man das allerdings eher bei den Ausgaben der Service Provider und Kabelbetreiber für IPTV-Equipment. Die wurden nämlich im ersten Quartal 2009 stark runtergeschraubt, was zu einem Einbruch von 11% beim weltweiten Absatz führte.

Doch das scheint nur ein vorübergehendes Tief zu sein. Trotz der globalen Absatzeinbußen waren alle Anbieter noch in den schwarzen Zahlen, und in den nächsten 4 Quartalen wird wieder ein gesundes Wachstum vorausgesagt. Bleibt zu hoffen, dass das auch wirklich eintrifft und dass auch die Kunden etwas in Form von neuen IPTV-Angeboten und Services davon zu spüren bekommen.

Beim Video-on-Demand ist das zumindest schon der Fall. Denn aufgrund von immer größeren Serverkapazitäten, vergrößert sich auch der angebotene Content. Video-on-Demand wird zu “Everything-on-Demand”, und das nicht nur in SD sondern auch HD-Video. Auch hier ist in den nächsten Jahren ein weiteres Wachstum zu erwarten, was die Kunden sicherlich erfreuen dürfte.

Quelle: Infonetics Research
Bild: © Andres Rodriguez – Fotolia.com

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*