Interaktives TV: VideoWeb TV mit sechs neuen Kanälen zu Olympia

Die Olympischen Spiele in London können mit der VideoWeb TV Smartbox auch auf herkömmlichen Flachbildfernsehern interaktiv verfolgt werden. Im Vergleich zur normalen Ausstrahlung im TV, erhalten die Zuschauer über 500 Stunden an Wettkampfgeschehen zusätzlich.

Smart-Box zeigt Olympia komplett

Mit seiner Smart-Box liefert VideoWeb die Olympischen Spiele auch vollständig auf TV-Geräte, die keinen Internetanschluss und auch keine Möglichkeit besitzen, die Wettkämpfe in London abseits der normalen Übertragung komplett und dazu auch noch interaktiv zu empfangen. Mit der innovativen Olympia-App der öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF können sechs zusätzliche Live-Kanäle auf der VideoWeb TV Box empfangen werden. Über das Internet werden alle stattfindenden Wettkämpfe auf diesen neuen Sendern ausgestrahlt – der Zuschauer verpasst so keine der verschiedenen Disziplinen mehr und kann völlig frei entscheiden, welche Sportart er live auf dem Fernsehgerät verfolgen möchte. Dank VideoWeb können diese Kanäle auch auf TV-Geräten ohne Internetanschluss emofangen werden. „Wir freuen uns sehr, allen VideoWeb TV-Anwendern die innovativen Olympia-Kanäle von ARD und ZDF zugänglich zu machen“, sagte der Gründer und CEO von VideoWeb, Matthias Greve. Sportliche Großereignisse wie die Olympischen Spiele sind immer wieder Zugpferd für den Absatz von Fernsehern und damit verbundenen Geräten – die VideoWeb TV Box empfiehlt sich mit der App von ARD und ZDF quasi selbst als günstige Alternative zu vergleichsweise teuren Smart-TVs.

ARD und ZDF unterstützen smarte Technik

Die Ausstrahlung der verschiedenen Sportarten per Stream gab es auch schon bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking. Die Austragung, die damals noch auf den PC begrenzt war, ist bei den diesjährigen Wettkämpfen aber endlich auch auf dem TV-Gerät zu empfangen – vorausgesetzt, es handelt sich um ein internetfähiges Gerät. Die VideoWeb TV Box macht aus jedem herkömmlichen Fernsehgerät einen solchen Smart-TV, indem die kleine Box den großen Bildschirm um eine Internetanbindung erweitert. Für den problemlosen Empfang wird ein Internetanschluss von lediglich 2 Mbit/s benötigt. Mit den sechs zusätzlichen Kanälen verdreifachten die öffentlich-rechtlichen Sender die Dauer ihrer zu Olympia ausgestrahlten Sendungen – zu den 260 Stunden im normalen TV-Programm kommen noch einmal mehr als doppelt so viele Stunden an Sendezeit hinzu. Sportfans verpassen so auch wirklich keine Sekunde der Olympischen Spiele in London.

 

Quelle: VideoWeb

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*