HDTV kann IPTV zum Durchbruch verhelfen

Nach einer aktuellen Studie des Beratungsunternehmens „goetzpartners“, könnte HDTV die Verbreitung von IPTV stützen oder gar beschleunigen. Faktoren dafür gebe es viele und das Interesse nach HDTV ist in der Bevölkerung groß.

HDTV und IPTV in Symbiose

Anzeige:

IPTV und HDTV geben ein perfektes Gespann ab. Denn HDTV „besteht aus“ digitalem Bild- und Tonmaterial in hoher Auflösung und verschlingt riesige Datenmengen. IPTV wiederum ist dafür gemacht, diese übers Internet in die Haushalte zu bringen. Schnelle VDSL-Zugänge vorausgesetzt. Damit liegt der Gedanke nahe, dass die Zukunft von HDTV maßgeblich auch die von IPTV ist. Dieser Meinung sind nun auch die Unternehmensberater von „goetzpartners“ aufgrund einer eigens durchgeführten Umfrage.

Die Deutschen lieben HDTV!

HDTV genießt bereits seit langer Zeit bei den Deutschen Verbrauchern ein hohes Interesse. Den Umfrageergebnissen der Marktforscher von „goetzpartners“ zufolge, wünschen sich bereits 10 Millionen deutsche Haushalte HDTV. Das zeigen auch die steigenden Verkaufszahlen für HD-fähige Fernsehgeräte. 2008 wurden 1,5 Millionen Geräte mehr als noch 2007 (3,5 Mio.) verkauft. Und das ohne ein überzeugendes Angebot an HDTV-Sendungen oder Quellen! Umso größer ist jetzt die Vorfreude auf erste HDTV-Übertragungen. ARD und ZDF wollen die kommende Leichtathletik-Weltmeisterschaft bereits in HDTV übertragen. Auch die Bundesliga von T-Home „LIGA total“ gibt’s heute schon wahlweise in HD per IPTV.

Umfrageergebnisse

46 Prozent der deutschen Haushalte “zeitversetztes Fernsehen“ nutzen zu können – eine typische IPTV-Funktion, bei der man die laufende Sendung pausieren und später vorsetzen kann. Immerhin schon 26,2 Prozent zeigen großes Interesse an den Zusatzfunktionen, die IPTV bietet. Auch Video-on-Demand steht mit 31,7 Prozent der Befragten bereits hoch im Kurs.

Vorteile von IPTV müssen kommuniziert werden

„Damit IPTV endgültig durchstarten kann, müssen die Nutzer noch besser über IPTV im Allgemeinen und die attraktiven Möglichkeiten interaktiver Zusatzdienste im Besonderen informiert werden“, so Dr. Alexander Henschel, Managing Director von goetzpartners. Es stimmt! Obwohl fast jede ernsthafte Studie zu den Erfolgsaussichten von IPTV bisher eindrücklich betonte, die IPTV-Anbieter müssen die Vorteile von IPTV auch kommunizieren, ist bisher faktisch nichts geschehen. Die Telekom schickt in einem Werbespott tausende „in den Park“ zum Fußballspielen und „happy sein“ oder lässt Rosenblüten regnen. Aber was sich hinter „Entertain“ verbirgt scheint ein ernstes Firmengeheimnis zu sein. Also pssst: „Es ist IPTV…, aber nicht weitersagen :-) “.

Webtipps zum Beitrag:

» IPTV Anbieter Übersicht
» T-Home IPTV
» Alice IPTV

Quelle:www.goetzpartners.com/uploads/media/090805_PM_IPTV_Final_01.pdf

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*