Deutsche Telekom mit zwei neuen HD-Sendern bei Entertain

Für Zuschauer mit hohen Qualitätsansprüchen ist 2013 ein sehr gutes Jahr. Die Ausstrahlung von HDTV hat Ausmaße angenommen, die das Angebot aus analogen Zeiten längst überflügelt hat. In Deutschland legt die Telekom die Messlatte wieder einmal höher.

Am aktuellen Freitag, dem 20. September, lohnt es sich die Senderliste von Entertain im Auge zu behalten. Nach dem Paukenschlag vor wenigen Wochen, als 24 frische HD-Programme auf einmal hinzugefügt wurden, sind die aktuellen Debüttanten an einer Hand abzuzählen. Mit n-tv HD und ProSieben MAXX HD erhalten nun die Privaten weitere Verstärkung.

Information und Entertainment von RTL und ProSieben

Die Stärken von n-tv HD liegen in der Ausrichtung auf Nachrichten, Wirtschaft und Talk. Mindestens einmal pro Stunde wird über die weltweit wichtigsten Geschehnisse berichtet. Eilmeldungen sind ein integraler Bestandteil des Live-Konzeptes. Infotainment und Dokumentationen runden die Wissensvermittlung der RTL Group ab. Weniger ernst geht es bei ProSieben MAXX HD zu. Am Tag unterhalten Anime-Serie wie Naruto Shippuden und One Piece die jüngeren Zuschauer, während am Abend die bissige Satire von „It’s Always Sunny in Philadelphia“ auf die packende Terroristen-Jagd von „Homeland“ trifft. Letzteres wird gar im Originalton mit Untertiteln gezeigt. Als Zielgruppe für die internationalen Serien, Filme und Dokus werden von ProSiebenSat.1 Media männliche Konsumenten von 30 bis 59 Jahren angegeben.

HD Start genügt für den Zugang zu den neuen Sendern

Wer die Standardbelegung der Sender verwendet, wird eine Angleichung der Listen der Kanäle in SD und HD vorfinden. Für n-tv HD ist die Kanalbelegung 414 vorgesehen (9414 bei Sat). Dadurch rutschen Phoenix HD und Tele 5 HD um jeweils einen Platz nach hinten. Damit ist die Reihenfolge der Sender in SD und HD wieder gleich. Der Kanal 474 bringt ProSieben MAXX HD, 9474 bei Satellit, auf den Bildschirm. In SD ist der brandneue Sender unter der Nummer 74 (Sat: 61) zu finden. Der Empfang ist frei, während die HD-Sender beide in HD Start integriert werden.

Quelle: Deutsche Telekom

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*