Der eigene Sender in 24h?

Wie TV1 (“The home of IPTV”) in den letzten Tage meldete, ist es möglich, innerhalb von 24h einen eigenen IPTV Sender zu starten. Damit bietet TV1 einen ganz ähnlichen Service an, wie die Firma ArtVoice, die von sich behauptet mit 230 IPTV Sendern auf diesem Gebiet Marktführer zu sein und jedem Unternehmen seinen eigenen Kanal bieten möchte. Bei beiden Firmen kann man mittels Software den Sendeplan seines Senders inkl. Werbespots selbst zusammenstellen. Durch den Einsatz von interaktiver Werbung verspricht TV1 sogar “signifikante Umsätze”.

einige Gedanken dazu:

  • Von IPTV ist bei diesen Lösungen noch nicht viel zu sehen. Es handelt sich meist lediglich um Internet TV.
  • Schnell bereitgestellte Soft- und Hardware ist schön und gut, aber damit verdient der Sender noch nichts. Ohne gute Inhalte, keine Zuschauer, ohne Zuschauer keine Einnahmen. Der signifikante Umsatz durch interaktive Werbung scheint etwas übertrieben.
  • Out of the Box-Lösungen haben oft wenig Charme. Kreativität wird nötig sein, um das Angebot gegenüber anderen hervorzuheben.
  • Braucht jedes Unternehmen überhaupt seinen eigenen TV-Kanal? Bei großen Marken gehört das vielleicht bald zum Standard, aber rechnet sich das auch für kleinere Unternehmen? Denn den Aufwand Material zu produzieren und zu vermarkten darf man nicht vergessen.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*