Aus Vodafone TV wird GigaTV Net

Ohne Ankündigung hat Vodafone sein IPTV-Angebot überarbeitet und vermarktet dies nun unter dem neuen Namen GigaTV Net. Ab 9,99 Euro / Monat erhält man 40 Sender in HD-Qualität. Weitere 62 Programme können in SD empfangen werden. Der Preis für den Receiver ist hierbei in der Grundgebühr bereits inkludiert. Wem das Angebot nicht reicht, der kann mit den Zusatzpakete HD-Premium und HD Premium Plus die Auswahl nochmals aufstocken. Ein Anschluss von Vodafone ist nicht erforderlich. Das Angebot kann also mit jedem Internetzugang genutzt werden.

Umstellung ohne Ankündigung

Das GigaTV Net Angebot kam etwas unerwartet auf den Markt und dürfte die Antwort auf MagentaTV von der Telekom sein. Gegenüber dem Vorgänger Vodafone TV ist das Angebot aber etwas abgespeckt. In der Basisvariante für 9,99 Euro pro Monat erhält man 62 Programme in SD und 40 Sender in HD-Qualität. Das bedeutet, weniger SD, aber mehr HD-Kanäle!

Die Option HD-Premium schlägt mit 9,99 Euro monatlich zu Buche und bringt weitere 20 Kanäle wie zum Beispiel 13th Street und GEO. Wem das immer noch nicht reicht, kann für 6,99 Euro nochmals aufstocken und erhält 17 Programme, in denen unter anderem Discovery enthalten ist. Bestellbar ist GigaTV Net ab sofort hier unter www.vodafone.de.

Zur Nutzung ist eine Internetleitung mit mindestens 10 Mbit/s erforderlich. Der Namenszusatz “Net“ deutet bereits an, dass der Anschluss nicht von Vodafone kommen muss. Es handelt sich bei dem Angebot also um einen Over-the-Top (OTT) Dienst. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 12 Monate. Wer dann nicht kündigt, zahlt ab dem 13. Monat 14,99 Euro. Inkludiert ist in dem Preis ein Receiver. Wer einen weiteren benötigt, bekommt diese für 5,00 Euro monatlich. Maximal drei davon können gemietet werden. Alternativ ist auch das Programm auch via App empfangbar.

Receiver mit Android

Zu Komfortfunktionen wie Time-Shift und Aufnahmen, gibt es aktuell noch keine Informationen. Auch zur Umstellung bereits bestehender Vodafone TV-Kunden liegen noch keine Informationen vor. Da das alte Angebot mit 8,99 Euro pro Monat etwas günstiger war, kann davon ausgegangen werden, dass die beiden Produkte zumindest eine gewisse Zeit lang parallel existieren.

Da der gemietete Receiver mit Android läuft, lassen sich über den Play-Store unzählige Apps installieren. So ist auch der Zugriff auf Netflix oder Amazon Prime Video möglich. Maxdome lässt sich bei der Onlinebestellung auf der Vodafoneseite direkt mitordern. Ab dem zweiten Monat kostet dies dann 5,99 Euro.

Quelle & Bilder: Vodafone

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.