Astra bringt ersten Sender in Ultra HD

Pünktlich zum Start der diesjährigen IFA hat Astra den ersten und frei empfangbaren UHD-Kanal aufgeschaltet. Schon im Mai hatte der Satellitenbetreiber angekündigt, im September einen UHD-Sender an den Start zu bringen. Entgegen der Erwartung, wird der erste Sender allerdings nicht pearl.tv sein, sondern ein Ableger des Mode-Senders ‘Fashion One’ mit dem ähnlichen Namen ‘Fashion 4K’.

Was ist Fashion 4K?

‘Fashion 4K’ kommt wie angesprochen als Ableger von ‘Fashion One’. Zu sehen sind hierbei Modeberichte und Modeschauen weltweit, zunächst in englischer Sprache und unverschlüsselt. Die Inhalte unterscheiden sich dabei vom Mutter-Sender. Die genauen Empfangsparameter des Senders lauten dabei Freq: 11112 MHz horizontal SR: 22.000 FEC: 2/3 DVB-S2/8PSK. Bei Youtube ist bereits ein Trailer in 4K verfügbar, welcher zeigt wie die Inhalte in etwa aussehen werden. Hier gibt es einen ersten Vorgeschmack des neuen UHD-Kanals.

4K Technik

Das ultrahochauflösende Bild leistet in seiner Vollendung ca. die vierfache Auflösung von Full HD. Das nötige Euqipment für die Studios ist dabei schon seit einiger Zeit verfügbar. Dazu zählen neben den Kameras auch die passenden Objektive für 4K. Trotzdem ist die Produktion von 4K-Inhalten aufgrund der riesigen Datenmengen noch sehr schwierig. Um auch die Content-Entwicklung auf ein neues Level zu bringen, gibt es zu Testzwecken entsprechende Demokanäle, wo die Sender Inhalte in Ultra HD abbilden können.

Astra mit neuem Demokanal

Ebenfalls zum Start der IFA bringt Astra einen neuen Demokanal für Ultra HD auf den Weg. Dieser ersetzt den bisherigen Demokanal auf dem gleichen Sendeplatz. Sowohl Händler als auch Konsumenten können den Demokanal zwischen 8 und 20 Uhr kostenlos testen. Um den Sender auch danach zu empfangen, ist ein entsprechender UHD-Receiver mit HD+ oder ein HD+-Modul am Fernseher nötig. Dazu kommt natürlich die Grundvoraussetzung für den Empfang von Ultra HD. Ein UHD-Fernseher mit dem entsprechenden HEVC-Decoder wird benötigt, um ultra-hochauflösende Bilder darstellen zu können.

Quelle: Astra & Digitalfernsehen

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

banner