Quartalszahlen belegen Wachstum der Telekom im TV-Geschäft


Der Abschluss des Geschäftsjahres 2014 ist für die Telekom unter dem Strich als Erfolg einzuordnen. Steigende Umsätze vor allem im Mobilfunkbereich sorgten auch beim Gesamtumsatz für ein starkes Wachstum. Dabei zählt der TV-Bereich weiterhin zu einen der Wachstumsträgern.

Die Zahlen im Überblick

Der Umsatz im Jahr 2014 stieg um 4,2 Prozent auf 62,7 Milliarden. Dabei konnte das EBITDA um 0,8 Prozent auf 17,6 Milliarden gesteigert werden. Unter dem Strich führte dies auch zu einem bereinigten Konzernüberschuss von 12,4 Prozent. Besonders der Mobilfunkmarkt in den USA hat hier bei T-Mobile US für beeindruckende Zahlen gesorgt. Allein dort konnten über das gesamte Geschäftsjahr 8,3 Millionen Kunden dazugewonnen werden.

Entertain sehr beliebt

Die Zeichen im TV-Bereich stehen bei der Telekom weiterhin auf Wachstum. Die aktuellen Geschäftszahlen belegen hier einen deutlichen Anstieg der Kundenzahlen. Durch das Entertain-Angebot konnte der Kundenstamm um 12,2 Prozent ausgebaut werden. Demnach kamen 2014 rund 265.000 neue Kunden für das IPTV-Angebot der Telekom hinzu. Europaweit gelang dem Unternehmen eine Steigerung von 6 Prozent gemessen an den Kundenzahlen. Damit bleibt Entertain ein fester Bestandteil für die Formel des Erfolgs.

Festnetzbereich verliert

Nicht ganz so rosig läuft es im Festnetzbereich des Bonner Unternehmens. Mehr als 700.000 Kunden kehrten der Telekom hier den Rücken. Dabei sank der Kundenstamm auf 20,686 Millionen. Damit bildet der Festnetzbereich in der Gesamtbilanz einen deutlichen negativen Ausreisser. Alle anderen Geschäftsbereiche konnten hingegen wachsende Kundenzahlen vorweisen.

Breitbandbereich bleibt stabil

Deutlich besser läuft es dabei im Breitbandbereich. Hier konnte ein leichter Anstieg der Breitbandkunden verzeichnet werden. Während es Ende 2013 noch 12,360 Millionen Kunden waren, so sind es Ende 2014 12,361 Millionen Kunden gewesen. Die Zahl der Glasfaseranschlüsse lag Ende 2013 bei knappen 1,8 Millionen. Durch den Netzausbau konnten alleine im Jahr 2014 553.000 neue Glasfaseranschlüsse verzeichnet werden. Dies bedeutet ein Wachstum von 44,4 Prozent. Gekoppelt mit den VDSL-Anschlüssen, sind es auf das Jahr 2014 gerechnet mehr als 2,5 Millionen neue Breitbandanschlüsse.

Quelle: Deutsche Telekom

Be the first to comment on "Quartalszahlen belegen Wachstum der Telekom im TV-Geschäft"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*